Direkt zum Inhalt springen

Meldeverfahren für kurzfristige Erwerbstätigkeit

Für Angehörige der EU-27/EFTA-Mitgliedstaaten besteht bei kurzfristiger Erwerbstätigkeit in der Schweiz (bis 90 Tage pro Kalenderjahr) eine Meldepflicht. Diese kostenlose Online-Meldung gilt für Schweizer Arbeitgeber, Unternehmen oder Gesellschaften mit Sitz in einem Mitgliedstaat der EU-27/EFTA, welche Arbeitnehmende in die Schweiz entsenden oder für selbstständige Dienstleistungserbringer bei einem Aufenthalt von weniger als 90 Tagen. Zudem muss ein Einsatz in der Schweiz grundsätzlich 8 Tage vor Aufnahme der Erwerbstätigkeit (Stellenantritt bei Schweizer Arbeitgeber vor Arbeitsaufnahme) gemeldet werden. Details zur Meldepflicht entnehmen Sie bitte den untenstehenden Merkblättern.